close
loading
header
...lade...

Aktuell

Die österreichische Dachmarke „Gutes vom Bauernhof“ ist durch die Landwirtschaftskammer Österreich geschützt und steht den einzelnen Bundesländern zur Verwendung zur Verfügung. „Gutes vom Bauernhof“ – ...
mehr >>>
Ab Hof Messe Auch 2019 wurde zur Produktprämierung auf die Ab-Hof Messe nach Wieselburg geladen. 40 Gutes vom Bauernhof Betriebe reichten ihre Produkte ein und konnten top Plätze erzielen. Durch die ...
mehr >>>
Tausende Besucher zog es von 8.-11. März zur Ab Hof Messe nach Wieselburg. Die Qualitätsprogramme Gutes vom Bauernhof und Top-Heuriger waren mit einem Messestand vertreten. Die Broschüre „Mein regiona ...
mehr >>>
Im Rahmen der Generalversammlung des Landesverbandes für bäuerliche Direktvermarkter Niederösterreich am 19. März 2019 wurden vier Direktvermarkter mit dem Qualitätssiegel „Gutes vom Bauernhof“ ausgez ...
mehr >>>

Noch 3 Tage bis zum „Gutes vom Bauernhof“-Weihnachtsmarkt im Theatermuseum

05.12.2016

In drei Tagen fällt der Startschuss für vier Tage Kulinarik, Kunst und Kultur im Theatermuseum. Neben Köstlichkeiten von 19 Bauernhöfen kann man zur Ausstellung „Spettacolo barocco“ im barocken Palais Lobkowitz vom Donnerstag, dem 8. bis Sonntag, dem 11. Dezember 2016 (jeweils von 11.00 bis 18.00 Uhr) weihnachtliche Barockmusik genießen. Den Auftakt zum Weihnachtsmarkt geben Landesbäuerin Irene Hartmann und der Vorsitzende der Arbeitsgruppe Direktvermarktung, Anton Heritzer.

Bild Aktuelles

Brauchtum, Volkskultur und Qualitätsprodukte
Für Landwirtschaftsminister Andrä Rupprechter bietet das traditionelle Ambiente den idealen Rahmen, um mit den Bäuerinnen und Bauern direkt ins Gespräch zu kommen und sich von den Vorzügen regionaler Spezialitäten zu überzeugen. Rupprechter: „Regionaler Konsum ist nicht nur ein Genuss, er stärkt die Landwirtschaft und unterstützt die Bäuerinnen und Bauern.“ Hermann Schultes, Präsident der LK Österreich, ergänzt: „Unsere Direktvermarkter stehen für regionale Qualitätsprodukte, für sicheren, hochwertigen Genuss, für eine starke Landwirtschaft sowie den Erhalt von Arbeitsplätzen und Wertschöpfung im ländlichen Raum.“ Thomas Trabitsch, Direktor des Theatermuseums und so Hausherr im barocken Palais, dazu: „Dieser Weihnachtsmarkt kommt ohne Plüsch aus. Er steht für authentische, bäuerliche und traditionelle Produkte.“

Schmankerlhighlights
Neben Traditionellem, wie Speck, Bauernbrot, Käse, Kekse, Honig und Edelbrände, bietet der Weihnachtsmarkt Exotisches wie Chili und Aroniabeeren, essbare Blüten und Fichtenwipferlsirup zum Genießen und Mitnehmen an. Kulinarische Geschenke und Adventdekorationen ergänzen das Angebot.

Hilfsaktion „Bauern für Bauern“
Den Veranstaltern, Agrar.Projekt.Verein, Landwirtschaftskammer Österreich und dem Theatermuseum, als auch den Ausstellern, ist es ein besonderes Anliegen in Not geratene Bauernfamilien, die von einem Schicksalsschlag schwer getroffen worden sind, mit Hilfe der Initiative „Bauern für Bauern“ zu unterstützen.

Musikalisches Rahmenprogramm
Quintonia Brass spielt am Eröffnungstag von 11:00 bis 13:00 Uhr und an den darauf folgenden Tagen von 11:00 bis 13:00 Uhr und 15:00 bis 17:00 Uhr
Kärntner Chor in Wien singt am Eröffnungstag von 15:00 bis 17:00 Uhr

Kunst, Kultur und Kulinarik bei freiem Eintritt
Der Eintritt ins Theatermuseum inklusive aller Ausstellungsräume ist während der Öffnungszeiten des „Gutes vom Bauernhof“-Weihnachtsmarktes frei.

Öffnungszeiten & Freier Eintritt:
Donnerstag, 8.Dezember,  11:00 – 18:00 Uhr
Freitag, 9. Dezember, 11:00 – 18:00 Uhr
Samstag, 10. Dezember,  11:00 – 18:00 Uhr
Sonntag, 11. Dezember,  11:00 – 18:00 Uhr

Ort: Theatermuseum, Palais Lobkowitz, Lobkowitzplatz 2, 1010 Wien

Weitere Informationen: http://www.gutesvombauernhof.at/oesterreich/weihnachtsmarkt.html
Nun auch in Englisch: http://www.gutesvombauernhof.at/oesterreich/christmas-market.html

Fotocredits: APV/Stinglmayr & Bruhin

AutorIn: DI Herta Resch
Newsbilder
Newsbilder
Newsbilder
Newsbilder
Passwort vergessen?