close
loading
header

Aktuell

Österreichweit 86 Gutes vom Bauernhof-Direktvermarkter mit Geflügelfleisch. Unsere Geflügelbauern produzieren und liefern unter Einhaltung strengster Auflagen Spitzenqualitäten für die Konsumentinnen ...
mehr >>>
Am 21. März hielt der Verein vom Ländle Bur seine Jahreshauptversammlung im Café „luag ahe“ in Dünserberg ab. Obmann Martin Winder konnte rund 30 Vereinsmitglieder und Gäste begrüßen, darunter B ...
mehr >>>
Krönung: Landessieger 2018 und zwei Superstars „Ein Landessieg sowie der Titel ´Saftproduzent des Jahres´ beziehungsweise ´Mostproduzent des Jahres´ krönt die Top-Produkte der steirischen Obstveredler ...
mehr >>>
100-köpfige Fachjury testete auf Herz und Nieren Drei Tage lang hat die 100-köpfige Fachjury die 514 eingereichten Kürbiskernöl sensorisch auf Farbe, Geschmack, Reintönigkeit und Konsistenz getestet. ...
mehr >>>
Im Rahmen der Generalversammlung des Landesverbandes für bäuerliche Direktvermarkter Niederösterreich wurden die neuen Betriebe ausgezeichnet. Die Urkunden und Hoftafeln wurden von Bundesrat Martin Pr ...
mehr >>>
Rittern um begehrte Landessiege 2018. „Die heimischen Bäuerinnen und Bauern backen die besten Osterbrote, saftigsten Osterpinzen, kreativsten Ostergebäcke sowie erstklassige Buschenschank-Gebäcke“, g ...
mehr >>>
Freundliche Gastgeberfamilien. Hohe Zustimmung erhielt UaB für seine Glaubwürdigkeit (1,45 nach Schulnoten-Skala), aber mit 1,5 auch für sein Preis-/Leistungs-Verhältnis. Am höchsten bewertet wur ...
mehr >>>
Rekordbeteiligung und Trend zur Obstveredelung „Die Landesprämierung Edelbrände ist ein besonderer Höhepunkt für die steirischen Obstveredler und sprengt mit einer neuen Rekordbeteiligung alle bisher ...
mehr >>>
Regionalität, beste Qualität und eine einzigartige Atmosphäre: Das alles und noch vieles mehr wird Heurigenliebhabern bei den Top-Heurigen in Niederösterreich serviert. 127 Betriebe sind momentan als ...
mehr >>>
Zwei Ölkaiserinnen. Bei der Prämierung zum Ölkaiser wurden insgesamt acht Bundessiege in unterschiedlichen Kategorien vergeben. Die „Ölkaiserin“ Elisabeth Gneissl, Bäuerin in Frankenburg, hat mit ihre ...
mehr >>>
Produzent des Jahres mit zahlreichen Auszeichnungen. Der erfolgreiche Direktvermarktungsbetrieb, das Obstkulinarium Wilhelm und Margarethe Pohler, wurde 2018 erneut zum „Produzent des Jahres“ gekürt. ...
mehr >>>
„Die Qualität der eingereichten Edelbrände liegt heuer mit 24 % der zuerkannten Goldmedaillen wieder auf einem hohen Niveau“, zeigten sich Landesrätin Verena Dunst und Präsident Franz Stefan Hautzinge ...
mehr >>>
Stephan Peterseil ("Gutes vom Bauernhof-Betrieb") - erfolgreichster Produzent aus Oberösterreich Gleich drei der begehrten Bundessiege konnte der Bioobstbau-Hof Peterseil aus Luftenberg für ...
mehr >>>
Prämierung innovativer Landwirtschaft in Kärnten. Die Initiatoren des Vifzack, Agrarlandesrat Dipl.-Ing. Christian Benger, Landwirtschaftskammer-Präsident ÖR Ing. Johann Mößler und der Obmann des Masc ...
mehr >>>
10 steirische Großküchen für Chinakohl-Aktion Gleich zehn heimische Großküchen und Restaurants (www.steierergemuese.at) haben sich erstmals dieser Aktion der heimischen Chinakohl-Bauern angeschlossen. ...
mehr >>>
Nach einem Flug in den frühen Morgenstunden ging es für die Vorarlberger vom Flughafen Berlin Tegel zu einer Busrundfahrt vorbei an wichtigen Sehenswürdigkeiten wie dem Checkpoint Charlie, dem R ...
mehr >>>
 Die Bildungsangebote der Landwirtschaftskammer NÖ, LFI NÖ und der landwirtschaftlichen Schulen wurden im vorliegenden Bildungsprogramm speziell für DirektvermarkterInnen, Buschenschänk ...
mehr >>>

Immer mehr Bauern produzieren Lebensmittel direkt am Hof

08.03.2017

Die Nachfrage nach regionalen Lebensmitteln steigt und die Erfolge am Markt sind auch die Ursache dafür, dass immer mehr Bäuerinnen und Bauern in den Erwerbszweig der Direktvermarktung einsteigen: Waren im Jahr 2015 in Oberösterreich 2.086 bäuerliche Betriebe als Direktvermarkter erfasst, so sind es derzeit 2.211. Das bedeutet in den letzten zwei Jahren eine Zunahme der Anbieter um 125 Betriebe oder um sechs Prozent.

Bild Aktuelles

„Zu wissen, was man isst, und wer es erzeugt wird für immer mehr Menschen wichtiger. Wenn Bäuerinnen und Bauern nachvollziehbar erzeugen, verarbeiten und vermarkten, dann kommt ihnen das Vertrauen der Konsumenten entgegen. Die Nachfrage nach Genuss- und Lebensmitteln direkt vom Bauernhof ist noch immer höher als das Angebot, weil die Zeit für Vermarktung und Verarbeitung neben der Produktion der Rohstoffe der begrenzende Faktor auf den Bauernhöfen ist. Es gibt also noch Potenzial für Betriebe, die in der Direktvermarktung ihre Marktnische finden wollen“, ist Karl Grabmayr, Vizepräsident der Landwirtschaftskammer OÖ, überzeugt.

Fast die Hälfte der bäuerlichen Direktvermarkter bieten den Kunden Fleisch, Fleischprodukte und Geflügel an, es sind 1.222. Gefolgt von den Produktgruppen Most, Wein und Edelbrände Milch und Milchprodukte, Eier, Säfte, Obst und Marmeladen, Betrieben mit Gemüse und Pilzen. Die meisten Direktvermarkter bieten ein vielfältiges Produktangebot. In den letzten fünf Jahren ist das Produktangebot in den Bereichen Fleisch, Geflügel, Eier, Getreide und Teigwaren, alkoholfreie Getränke und bei Obst, Früchten und Marmeladen überdurchschnittlich gestiegen.

"Gutes vom Bauernhof" – die Profis unter den Direktvermarktern
Das Qualitätsprogramm "Gutes vom Bauernhof", eine Marke der Landwirtschaftskammer Österreich, steht für bäuerliche Lebensmittelproduktion auf höchstem Niveau. In Oberösterreich sind derzeit 350 Betriebe mit diesem Markenzeichen ausgezeichnet, österreichweit sind es 1.647 Betriebe. Mit dieser Marke sollen die Profis unter den Direktvermarktern unterstützt werden und den Konsumenten Qualität und Erlebnis geboten werden.

Die Betriebe unterliegen einer externen Kontrolle. Im Internet sind diese Betriebe unter www.gutesvombauernhof.at zu finden, die Angebotspalette, Öffnungszeiten und Prämierungserfolge der einzelnen Betriebe werden dort genau angeführt. „Wir als Landwirtschaftskammer schätzen das steigende Bewusstsein der Konsumentengruppe, der Herkunft, Qualität und Saisonalität beim Einkauf wichtig ist. Deswegen ist es unser Anliegen, diesen Konsumenten möglichst hochwertige Lebensmittel anzubieten“, so Grabmayr.

Kunden aus allen Altersgruppen
Marktumfragen und Erhebungen ergeben, dass die Kunden der Direktvermarkter aus allen Altersgruppen kommen. Die Käufer schätzen den direkten Kontakt, die handwerklich verarbeiteten Produkte ohne Zusatzstoffe, das Erlebnis beim Einkauf am Hof oder am Bauernmarkt und das saisonale Angebot. Zielgruppen sind vor allem Ernährungsbewusste, Umweltbewusste, Traditionsbewusste und junge Familien mit Kindern.

Meist gibt es mehrere Vertriebswege
In der Regel haben die Direktvermarkter mehrere Vertriebswege. 80 Prozent vermarkten ab Hof, an zweiter Stelle steht die Zustellung mit 25 Prozent und der Bauernmarkt ist mit 18 Prozent die dritthäufigste Vermarktungsform. Weitere Vermarktungsformen sind der Hofladen, der Bauernladen, die Bauernecke, die Belieferung des Einzelhandels, auch die Belieferung an die Gastronomie und der Versand. Zehn Prozent der Betriebe erhalten ihre Bestellungen bereits über das Internet. Die rund 60 Bauernmärkte in Oberösterreich sind unter www.gutesvombauernhof.at/Oberösterreich/Märkte zu finden und diese sind auf alle Bezirke verteilt.

Fotocredit: LK OOE

AutorIn: Mag. Elisabeth Frei-Ollmann, LK OOE
Passwort vergessen?