close
loading
header

Aktuell

Wieder Zuwächse bei Biolebensmitteln und Ab-Hof-Verkauf Auch der direkte Einkauf beim Bauern wird zunehmend beliebter. In diesem Bereich gaben die Haushalte 2016 um 50% mehr beim Bauern aus als noch v ...
mehr >>>
Der Präsident des Burgenländischen Obstbauverbandes, Ing. Johann Plemenschits rief die Konsumenten im Zuge seiner Begrüßung dazu auf, beim Kauf von Obst und veredelten Obstprodukten besonders auf die ...
mehr >>>
Als Leitfaden für Genießer präsentiert sich der Top-Heurigenkalender 2017. Auf rund 85 Seiten finden Gäste alles Wissenswerte über Niederösterreichs 129 beste Heurigenadressen - den Top-Heurigen: Von ...
mehr >>>
Sebastian Kurz, Bundesminister für Europa, Integration und Äußeres, und Hermann Schultes, Präsident der LK Österreich haben folgende Persönlichkeiten zu „Gut zu Wissen“-Botschafterinnen und -Bots ...
mehr >>>
Banderole mit stilisiertem Panther schützt die originale steirische Käferbohne „Dieses Qualitätssiegel garantiert die steirische Herkunft und Verarbeitung der Käferbohne in der Steiermark. Man kann da ...
mehr >>>
Am Dienstag, den 4. April 2017 findet von 15 bis 17 Uhr eine Informationsveranstaltung zu den Themen1. Präsentation der neuen Online-B2B-Bestellplattform www.bauerninsel.at 2. Verwendungsmög ...
mehr >>>
„Zu wissen, was man isst, und wer es erzeugt wird für immer mehr Menschen wichtiger. Wenn Bäuerinnen und Bauern nachvollziehbar erzeugen, verarbeiten und vermarkten, dann kommt ihnen das Vertrauen der ...
mehr >>>
Prämierungen sind wichtiger Bestandteil der „AB HOF“: Schon am Eröffnungstag bildet die Siegerehrung der verschiedenen Produktwettbewerbe einen Höhepunkt der Messe. Hier wurden rund 120 Kategoriesiege ...
mehr >>>
„Unsere Direktvermarkter konnten 25 der insgesamt 114 begehrten Bundessieg-Trophäen nach Oberösterreich holen. Bei den Goldmedaillen gingen 226 von insgesamt 1.315 Goldprämierungen ins Land ob der Enn ...
mehr >>>
Sehr beliebt in der Steiermark – die fettarmen Karpfen Der beliebteste Fisch in der Steiermark ist der Karpfen. Die steirischen Karpfen haben einen Fettgehalt von nur fünf Prozent im Filet und sind so ...
mehr >>>
Spannung für Österreichs Erdäpfelproduzenten Bereits zum dritten Mal begab sich eine Fachjury auf die Suche nach den besten Erdäpfeln des Landes. Die Besten der Besten wurden vor den Vorhang geholt u ...
mehr >>>
Online-B2B-Bestellplattform www.bauerninsel.at Denn über diese Plattform können sie die bäuerlichen Produkte einmal in der Woche bestellen. Die bestellten Produkte werden dann von den Produzenten an ...
mehr >>>
Die beste Alternative zu spanischem Eissalat „Der steirische Chinakohl ist auch die beste Alternative zu aus Tausenden Kilometern herangekarrtem, spanischen Eissalat – die Transportwege sind sehr kurz ...
mehr >>>

Auf den ersten Blick ist das steirische Original von Kopien aus China und Osteuropa zu unterscheiden.

09.03.2017

Die von der EU geadelte „Steirische Käferbohne g.U.“ ist jetzt mit einem Blick erkennbar. Die Verpackungen von Trockenbohnen und essfertigen Bohnen tragen ab sofort die Banderole mit dem stilisierten steirischen Panther und der Aufschrift „Steirische Käferbohne – geschützte Ursprungsbezeichnung“.

Bild Aktuelles

Banderole mit stilisiertem Panther schützt die originale steirische Käferbohne
„Dieses Qualitätssiegel garantiert die steirische Herkunft und Verarbeitung der Käferbohne in der Steiermark. Man kann darauf vertrauen, dass drinnen ist was draufsteht“, unterstreicht Fritz Rauer, Obmann der „Plattform zum Schutz der steirischen Käferbohnen“. Und weiter: „Diese Banderole schützt die steirische Käferbohne als Original vor Kopien und Plagiaten aus China, Osteuropa und anderen Ländern".

140 Betriebe mit 92 Prozent der Gesamtanbaufläche zertifiziert
Das Qualitätssiegel „Steirische Käferbohne g.U.“ dürfen nur zertifizierte Käferbohnenbetriebe führen. Sofort nach Zuerkennung des EU-Herkunftsschutzes begann der umfassende Zertifizierungsprozess. Dieser macht alle Schritte von der steirischen Herkunft des Saatguts über den Anbau bis hin zum fertigen Produkt im Regal nachvollziehbar. Eine fortlaufende Nummer auf der Banderole sichert für den Konsumenten die Rückverfolgbarkeit bis zum Acker des Produzenten. Bereits 140 Betriebe (70 Prozent) sind mit 92 Prozent der Gesamtanbaufläche zertifiziert. Damit können 600 Tonnen der Ernte 2016 als „Steirische Käferbohne g.U.“ ausgelobt werden. Das Interesse an der Zertifizierung ist groß. Rauer: „Heuer haben sich bereits weitere 20 Betriebe dafür angemeldet“.

Sie können von 14 "Gutes vom Bauernhof"- Betrieben zertifizierte Käferbohnen kaufen: 
Bauer Bernhard, Familie Brettenthaler, Gollien Josef, Hergl Johann, Hirschmann Leo, Familie Kleindl, Kober Franz, Krainer Brigitte, Labugger Franz, Lenz Robert, Lienhart Erich, Neuhold Karl, Reicher Spargel und Theißl Karl.


Steirische Käferbohne g.U. ist eine absolute Rarität

Die Nachfrage nach steirischen Käferbohnen boomt. In den vergangenen Jahren konnte der Bedarf bei Weitem nicht gedeckt werden. Umso erfreulicher ist es, dass nach Jahren von Minierträgen und Totalausfällen (aufgrund von Dürre und Hitze) im Vorjahr durch die feucht-warme Witterung eine vergleichsweise große Ernte von steiermarkweit 650 Tonnen eingefahren werden konnte.

Voll im Ernährungstrend
Die Steirische Käferbohne liegt wegen ihrer besonders wertvollen Inhaltsstoffe, ihres hohen Eiweiß- und Kohlenhydratanteils und des fast nicht vorhandenen Fetts voll im Ernährungstrend. Auch bei Vegetariern und Veganern ist die Käferbohne besonders beliebt. Wegen ihres zart-nussigen Geschmacks und ihrer fein-cremigen Konsistenz ist die Steirische Käferbohne g.U. in der Küche von Salat- bis hin zu Süßspeisen vielseitig verwendbar.

Fotocredit: LK/Danner 

AutorIn: Mag. Rosemarie Wilhelm, LK Stmk
Newsbilder
Passwort vergessen?