close
loading
header

Aktuell

All jene die bei der Qualität ihres Essens auf Nummer sicher gehen wollen, finden Orientierungshilfe bei den Qualitätsprogrammen "Gutes vom Bauernhof" und Top-Heuriger. Eine gute Jause ...
mehr >>>
Im Rahmen der „GenussKrone Roadshow“ Bundesländertour werden heuer erstmals „Best of GenussKrone“- Betriebe der letzten 10 Jahre sowie ihre Köstlichkeiten vorgestellt. Besucherinnen und Besucher haben ...
mehr >>>
Fruchtauswahl: nur die Besten kommen in den Topf Die beste Voraussetzung für eine gelungene Erdbeermarmelade sind frisch geerntete Erdbeeren vom Erdbeerbauern aus der Region. Adressen sind unter www.g ...
mehr >>>
Experte: Bestandteil einer ausgewogenen Ernährung "Milchprodukte sind ein wichtiger Bestandteil einer ausgewogenen Ernährung. Besonders der Kalziumgehalt spielt eine bedeutende Rolle. Ohne Milchk ...
mehr >>>
Erdbeeren zählen in Österreich zu den beliebtesten Früchten. Statistisch betrachtet werden jährlich ca. 4 kg pro Kopf von den Österreichern gegessen. Rund 40% aller Beerenfrüchte, die im Lebensmittelh ...
mehr >>>
Gemüseanbau in Oberösterreich ist auf hohem Niveau Der erwerbsmäßige landwirtschaftliche und gärtnerische Gemüseanbau wird in Oberösterreich von 170 Betrieben auf einer Gesamtfläche von 1.675 ha (ink ...
mehr >>>
Von diesem Käse kann man sich eine Scheibe abschneiden! Die besten Produkte und Betriebe wurden im Rahmen der Jahreshauptversammlung des Landesverbandes bäuerlicher Direktvermarkter Kärnten am Montag, ...
mehr >>>
Beliebtes Trendgemüse Bis ins 17. Jahrhundert war nur der Grünspargel bekannt und als Gemüse in Klöstern und an Fürstenhöfen geschätzt. Erst am Ende des 19. Jahrhunderts kam der in Erdwällen herangezo ...
mehr >>>
Einen Überblick über interessante kulinarische Veranstaltungen gibt der Veranstaltungskalender „Kulinarische Veranstaltungen 2017“. Dieser weist auf kulinarische Highlights im Jahresverlauf in den neu ...
mehr >>>
Regional schmeckt genial Die Landjugend Österreich plant bundesweit eine „Daheim kauf ich ein-Tour“. Auch die Landjugend Burgenland wird sich an dieser Aktion beteiligen. Im Rahmen der Tour werden im ...
mehr >>>
Urlaub am Bauernhof: eine Urlaubsform, die im Trend liegt Urlaub am Bauernhof ist nach wie vor eine trendige Urlaubsform, weil Regionalität, Natur, Authentizität und Ursprünglichkeit bei den Gästen ho ...
mehr >>>
Wildkräuter trumpfen mit besonderen inneren Werten auf Alle Wildkräuter enthalten wertvolle sekundäre Pflanzeninhaltsstoffe, Vitamine und Mineralstoffe. Je nach Art zeichnet sich das entsprechende Wil ...
mehr >>>
Traditionelle und innovative Absatzschienen werden beleuchtet Beschrieben werden sechs sehr unterschiedliche marktähnliche Initiativen beziehungsweise Personen, wie etwa der Essig-Pepi aus Seibersdorf ...
mehr >>>
Über 50 Mitglieder und Gäste konnte Obmann Martin Winder am 28. März im BSBZ in Hohenems zur Jahreshauptversammlung des Vereins vom Ländle Bur begrüßen. Nach den Berichten und dem Rückblick wurde Obma ...
mehr >>>
Im Rahmen der Generalversammlung des Landesverbandes für bäuerliche Direktvermarkter Niederösterreich wurden drei weitere Direktvermarkter in diesen Kreis der Besten aufgenommen. Überreicht wurden di ...
mehr >>>

Festlicher Galaabend anlässlich der 30. Landesprämierung am 10. März 2017 im Kultur- und Kongress-Zentrum Eisenstadt

10.03.2017

Ein großartiges Ereignis war der heurige Galaabend der Burgenländischen Landwirtschaftskammer und des Burgenländischen Obstbauverbandes, welcher am 10. März 2017, anlässlich der Landesprämierung für Saft, Most, Essig, Edelbrand und Likör im Kultur- und Kongress-Zentrum Eisenstadt stattfand.

Bild Aktuelles

Der Präsident des Burgenländischen Obstbauverbandes, Ing. Johann Plemenschits rief die Konsumenten im Zuge seiner Begrüßung dazu auf, beim Kauf von Obst und veredelten Obstprodukten besonders auf die Regionalität und Saisonalität zu achten. „Unsere Direktvermarkter bieten ein reichhaltiges Sortiment. Aber auch beim Obsteinkauf in den Handelsketten sollen die Konsumenten auf die heimische Herkunft achten“, so der burgenländische Obstbaupräsident.

"Gutes vom Bauernhof"- Betrieb ist „Produzent des Jahres“ 
Als „Produzent des Jahres“ wurde heuer der Betrieb von Hannelore und Markus Habeler (Landessieger  Johannisbeerlikör; Sortensieger Williamsbirnenbrand Strong)  aus Wiesen ausgezeichnet. Der Produzent des Jahres wird durch die höchste Durchschnittspunkteanzahl seiner eingereichten Proben ermittelt. Weitere Voraussetzung ist, dass der burgenländische Betrieb mindestens 5 Proben in 3 verschiedenen Landessiegergruppen einreicht.

Weitere erfolgreiche "Gutes vom Bauernhof"- Betriebe
Steiner Edelbrände (Landessieger Hefebrand Muskateller)
Obstgarten Nikles (Sortensieger Apfelsaft naturtrüb, Apfelsaft naturtrüb mit Zimt und Pfirsichnektar Red Haven)

„Die Qualität der eingereichten Edelbrände liegt heuer mit 16 % der zuerkannten Goldmedaillen wieder auf einem hohen Niveau“, zeigte sich Präsident Franz Stefan Hautzinger erfreut über das Ergebnis der Landesprämierung 2017. Präsident Hautzinger hob hervor, dass die Obstbauern sehr bemüht sind, ihre Kenntnisse in der Bewirtschaftung von Obstanlagen und in der Veredelung des Obstes durch laufende Schulungen und Kurse zu erweitern.

Nach der feierlichen Preisübergabe konnte sich das Publikum bei der Verkostung der goldprämierten edlen Brände und Liköre sowie der fruchtigen Säfte und Moste selbst von der hohen Qualität der Produkte überzeugen.

Broschüre der Landesprämierung Burgenland 2017 
In der Broschüre sind alle Landes- und Sortensieger des Jahres 2017 angeführt. Weiters scheinen alle Produzenten, die für die eingerechten Produkte im Jahr 2017 eine Gold-, Silber- oder Bronzemedaille erhalten haben, auf. Zum 5. Mal wurde in die Broschüre der „Produzent des Jahres“, aufgenommen.

Zur Broschüre der Landesprämierung

Die Broschüre kann in der Burgenländischen Landwirtschaftskammer, Abt. VI, Esterhazystraße 15, 7000 Eisenstadt, Tel. 02682/702-650, angefordert und auch im Internet unter www.lk-bgld.at heruntergeladen werden!

Fotocredit: LK Bgld 

AutorIn: Matthias Leitgeb, LK Bgld
Newsbilder
Newsbilder
Passwort vergessen?