close
loading
header

Aktuell

Oberösterreichs Produzenten haben die regionale, prickelnde Antwort Ca. hundert bäuerliche Direktvermarkter in Oberösterreich haben sich in den letzten Jahren auf die Produktion von Sekt, Frizzante, C ...
mehr >>>
Christbaum Spendenaktion Als Beitrag zur Unterstützung für in Not geratene Familien und Kinder, wurden alle Christbäume, welche das Theatermuseum während des Weihnachtsmarktes schmückten, gespendet. D ...
mehr >>>
Brauchtum, Volkskultur und Qualitätsprodukte Das traditionelle Ambiente bietet den idealen Rahmen, um mit den Bäuerinnen und Bauern direkt ins Gespräch zu kommen und sich von den Vorzügen regionaler S ...
mehr >>>
Weihnachtliche Barockmusik und Spettacolo barocco im barocken Palais Neben den kulinarischen Highlights haben Sie die einmalige Gelegenheit Barockmusik in den barocken Räumlichkeiten zu erleben. Das B ...
mehr >>>
Direkter Kontakt mit den ProduzentInnen Nutzen Sie die Möglichkeit die 18 „Gutes vom Bauernhof“- Betriebe samt Ihren bäuerlichen Köstlichkeiten im barocken Palais Lobkowitz von Donnerstag, dem 7. bis ...
mehr >>>
Was gibt’s am Weihnachtsmarkt? Es gibt regionale Qualitätsprodukte von kontrollierten „Gutes vom Bauernhof“-Betrieben: Von geräuchertem Fisch, Speck, Bauernbrot und Käse über Kekse, Honig, Edelbrände, ...
mehr >>>
Die Betriebe wurden beim Jubiläum 30 Jahre Bauernmarkt Feldkirch am 16. September, dem Bludenzer Erntedankmarkt am 23. September und der Eröffnung des Dornbirner Herbstes am 30. September vor den Vorh ...
mehr >>>
 Die Bildungsangebote der Landwirtschaftskammer NÖ, LFI NÖ und der landwirtschaftlichen Schulen wurden im vorliegenden Bildungsprogramm speziell für DirektvermarkterInnen, Buschenschänk ...
mehr >>>
"Gutes vom Bauernhof" - Qualität - Vertrauen - Professionalität "Die Marke steht für bäuerliche Produkte und Lebensmittelhandwerk in bester Qualität, Frische sowie Sicherheit", erk ...
mehr >>>
Experten Jury prämierte Brote von 80 Bäuerinnen aus dem Burgenland 80 Brotbäuerinnen aus dem Burgenland und der Steiermark stellten sich diesem Wettbewerb in Graz mit insgesamt 225 Proben. Die Kunst d ...
mehr >>>

Ein besonderer Jahrgang mit internationalem Fokus

27.03.2017

Landesprämierung 2017 stellt den Kürbiskernöl-Produzenten bisher bestes Zeugnis aus. Auch Absatz und internationale Nachfrage steigen.

Bild Aktuelles

Ein besonderer Jahrgang 2017
„Obwohl es im Vorjahr der Wettergott mit den Kürbisbauern anfänglich nicht nur gut gemeint hat, ist das steirische Kürbiskernöl g.g.A. von bisher unvergleichbarer Meisterqualität – es hat in Geschmack, Farbe und Duft alle Ingredienzen für einen besonderen Jahrgang“, freut sich Landwirtschaftskammer-Präsident Franz Titschenbacher. Heuer zeichnet sich steirisches Kürbiskernöl g.g.A. mit einem satten Grünton, einen mild- bis kraftvoll-nussigen Geschmack und außergewöhnlich feinen, röstfrischen Duftaromen aus.

15 Mal die hohe Auszeichnung „Prämierter Steirischer Kernölbetrieb“
Die "Gutes vom Bauernhof"- Betriebe Franz LabuggerMonschein Bauernspezialitäten und Nina Schweinzger erhielten diese hohe Auszeichnung.

Liste mit den prämierten steirischen "Gutes vom Bauernhof"- Betrieben

Folgende burgenländische "Gutes vom Bauernhof"-Betriebe ebenfalls ausgezeichnet
Ing. Josef Jugovits, Ing. Maria Thek und Rudolf Meitz

Warum „Steirisches Kürbiskernöl“ im Burgenland?
Die Bezirke Oberwart, Güssing und Jennersdorf gehören neben der Steiermark und einigen niederösterreichischen Bezirken zum Gebiet „Steirisches Kürbiskernöl g.g.A.“. Nur in diesen Gegenden darf das Kürbiskernöl unter dieser Marke angeboten werden.  

Landesprämierung 2017: Qualität in Spitze und Breite
Die Bilanz der Landesprämierung 2017 kann sich mehr als sehen lassen: 500 Produzenten stellten sich dem Qualitätswettbewerb, 429 davon erhielten die hohe Auszeichnung „Prämierter steirischer Kernölbetrieb 2017“. „Qualität in Spitze und Breite haben Produzenten und Ölmüller durch ihre anspruchsvolle und harte Arbeit eindrucksvoll erreicht“, lobt Titschenbacher. Bei der Landesprämierung wird Kürbiskernöl auf Herz und Nieren getestet: Nach der strengen Laboranalyse durch ein unabhängiges Lebensmittelinstitut testete die 50-köpfige Expertenjury bei einer Blindverkostung die eingereichten Öle auf Farbe, Mundgefühl, Geschmack und Reintönigkeit, was drei Tage beanspruchte.

Mit Top-Qualität auch international erfolgreich
„Die internationale Nachfrage nach Steirischem Kürbiskernöl g.g.A. steigt weiter. Der Exportanteil liegt bereits bei 40 Prozent oder 1,2 Millionen Liter“, hebt Titschenbacher hervor. Gut entwickelt sich auch der Heimmarkt. 2016 stieg der Absatz um knapp fünf Prozent oder 200.000 Flaschen. Erfreulich ist, dass der Lebensmittelhandel bereits zwei Drittel seines Angebotes mit Steirischem Kürbiskernöl g.g.A. deckt und dass Kürbiskernöl der bäuerlichen Direktvermarkter vermehrt Platz in den Regionalecken der Handelsketten finden.

Fotocredit: LK/Kristoferitsch

AutorIn: Mag. Rosemarie Wilhelm, LK Stmk und Matthias Leitgeb, LK Bgld
Passwort vergessen?