close
loading
header
...lade...

Aktuell

Wenn es draußen kalt und ungemütlich wird, was gibt es besseres als eine dampfende Suppe? Die wärmt nicht nur Leib & Seele, sondern schmeckt auch noch lecker!Zum Beispiel der 30 Minuten Suppe ...
mehr >>>
Sollten Sie oder ihre Mitarbeiter eine Auffrischung der Hygieneschulung benötigen oder sollten sie neue Mitarbeiter oder Aushilfskräfte haben, so können Sie die Hygieneschulung auch online absolvie ...
mehr >>>
Wildpflanzen verfügen über eine schier ungeahnte Aromen- und Geschmacksvielfalt und sind in Bezug auf ihre Inhaltsstoffe wahre „Kraftpakete“. Sie bereichern unseren Speiseplan und öffnen die Tür zu ma ...
mehr >>>
Nähanleitung SchutzmaskenHinweis: Diese Mund-Nasen-Schutzmasken dienen als mechanische Schutzvorrichtung, schützen jedoch nicht vor einer Übertragung der Krankheit durch Tröpfchen und dürfen  ...
mehr >>>

Ihr Bauer macht Sie frühlingsfit

19.04.2012

Sich und seine Lieben gesund zu ernähren, abzunehmen und etwas für die Fitness zu tun – das alles gehört zu den häufigsten Neujahrsvorsätzen der Österreicher. Und allen, die das bis jetzt noch nicht umgesetzt haben, bietet der Frühling eine neue Chance: Die appetitliche und bunte Vielfalt an Obst und Gemüse macht es den meisten leicht, wieder mehr an die Gesundheit zu denken – und vielleicht ganz nebenbei ein paar überflüssige Kilos loszuwerden.

Bild Aktuelles

Für exzellente Ware, tadellose Frische und kurze Transportwege sorgen dabei unsere heimischen Bäuerinnen und Bauern. Direktvermarkter, die ihre Produkte unter der Dachmarke „Gutes vom Bauernhof“ anbieten, stehen – durch die strengen Auflagen und regelmäßigen Kontrollen – für besonders hohe Qualität. Ganz ehrlich: Wozu Lebensmittel um die halbe Welt gondeln lassen, wenn wir ein derart attraktives und reichhaltiges Angebot direkt vor der Nase haben?

„Viele Menschen haben die Erfahrung gemacht, dass die ganzjährige Verfügbarkeit mancher Lebensmittel für das Geschmackserlebnis ganz und gar nicht förderlich ist“, sagt Dr. Martina Ortner, Referentin für Direktvermarktung bei der österreichischen Landwirtschaftskammer. Durch die langen Transportwege leidet  nicht nur das Aroma der Speisen, sondern auch die Umwelt. Zudem sind saisonale Produkte aus der Region gewiss die gesündesten. Ausgereift geerntet, können sie ihre Aromastoffe vollständig ausbilden und enthalten mehr Nährstoffe. Kein Wunder also, dass die Beliebtheit von Erzeugnissen aus der heimischen Landwirtschaft Erzeugnisse stetig zunimmt: Beachtliche 69 Prozent der österreichischen Haushalte kaufen direkt beim Bauern (keyquest Marktforschung 2008).

„Gutes vom Bauernhof“ – Direktvermarktung auf Topniveau
Dadurch wächst die Anzahl der ausgezeichneten bäuerlichen Spezialitätenhersteller, die ihre Erzeugnisse auf Bauernmärkten, in Bauernläden oder ab Hof verkaufen. „Diese Direktvermarkter produzieren für Konsumenten, die Sicherheit über die Herkunft, Herstellungsart und Qualität der Nahrungsmittel wollen“, erklärt Dr. Martina Ortner. Genau dafür steht die Dachmarke „Gutes vom Bauernhof“. „Wir vergeben diese Marke nur an gute und kontrollierte landwirtschaftliche Betriebe“, so Ortner. „Die bäuerlichen Vermarkter garantieren ihrerseits die sorgfältige Produktion von Rohwaren und die handwerkliche Herstellung von Spezialitäten nach bewährten Rezepten und traditionellen Herstellungsweisen.“ Den Bäuerinnen und Bauern werden hervorragende Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten geboten, um diese Premiumqualität anbieten zu können. Seit 2002 wurden 1.560 Direktvermarkter aus Kärnten, Niederösterreich, Oberösterreich, der Steiermark, Wien und dem Burgenland mit dem Gütesiegel „Gutes vom Bauernhof“ ausgezeichnet.

Frisch vom Feld schmeckt’s am besten
„Sieh, das Gute liegt so nah.“ Dieses geflügelte Wort Goethes lässt sich natürlich auch her-vorragend auf Lebensmittel anwenden. Regionale Produkte benötigen im Vergleich zu quer über den Kontinent transportierten Waren nur einen Bruchteil der Energie, ihre Kultivierung begünstigt die Artenvielfalt und die Fruchtbarkeit der Böden im eigenen Land. Und abgesehen vom Vitaminstoß für die heimische Wirtschaft und dem Vorteil für das ökologische Gleichgewicht sind saisonale Gemüse- und Obstsorten wahre Nährstoffbomben. Fitness und, Bikinifigur, vereint mit Genuss und Wohlbefinden –  liegt also in greifbarer Nähe. Darüber können wir uns freuen, wenn wir demnächst zu erntefrischem Obst und Gemüse direkt vom Bauern greifen – und auf diese Weise den Saft und die Kraft des Frühlings genießen. Gutes vom Bauernhof tut uns einfach gut.

AMA-Saisonkalender Obst

AMA-Saisonkalender Gemüse

AutorIn: Landwirtschaftskammer Österreich, Foto: AMA Marketing
Passwort vergessen?