close
loading
header
...lade...

Aktuell

 Die Bildungsangebote der Landwirtschaftskammer NÖ, LFI NÖ und der landwirtschaftlichen Schulen wurden im vorliegenden Bildungsprogramm speziell für DirektvermarkterInnen, Buschenschänk ...
mehr >>>

Start der Spargel-Saison 2018

26.04.2018

Obwohl es heuer relativ lange kühle Temperaturen gab, kann die Spargelsaison zeitgerecht starten. In den letzten Wochen konnte die Natur einigen Rückstand aufholen, sodass die 16 oberösterreichischen Spargel-Bauern heute gemeinsam am Biohof von Alfred Holzer in Eferding die Saison eröffnen können.

Bild Aktuelles

Die Witterung der letzten drei Wochen mit viel Wärme und ausreichender Bodenfeuchtigkeit bewirkt 2018 einen leicht verzögerten, aber raschen Erntestart der beliebten Spargelstangen“, erläutert Karl Grabmayr, Vizepräsident der Landwirtschaftskammer OÖ. In Oberösterreich werden jährlich etwa 500 Tonnen Spargel produziert, das ist ein Anteil von 17 Prozent an der gesamten österreichischen Produktion. „Auf acht Prozent der oberösterreichischen Gemüse-Anbaufläche wird Spargel kultiviert und mittels dieser Gemüsekultur wird eine Wertschöpfung von elf Prozent der gesamten Wertschöpfung aus dem Gemüseanbau erwirtschaftet“, ergänzt Agrar-Landesrat Max Hiegelsberger.

Vermarktungswege des oberösterreichischen Spargels.
Im Gegensatz zum niederösterreichischen Spargel, der etwa zur Hälfte über den Lebensmitteleinzelhandel vermarktet wird, finden in Oberösterreich über 90 Prozent der Spargelstangen den direkten Weg zum Konsumenten. Die größte Bedeutung hat dabei die Direktbelieferung der Gastronomie sowie von Großküchen im ganzen Land und den angrenzenden Bundesländern. Auch die Ab-Hof-Vermarktung spielt für die OÖ Produzenten eine bedeutende Rolle. Die Qualitätssicherung erfolgt bei allen Betrieben entweder über die AMA-Gütesiegel Produktion (AMAG.A.P.), eine Bio-Zertifizierung oder Gutes vom Bauernhof und die zusätzlichen Herkunfts- und Qualitätsprogramme von Genussland OÖ und den Genuss Regionen Österreichs (z.B. Genuss Region Leondinger Grünspargel oder Genuss Region Eferdinger Landl Gemüse). Mit dem Schmankerl-Navi können österreichweit Spargelbauern mit Ab-Hof-Verkauf aufgespürt werden.

Beworben wird der OÖ Spargel auf betriebseigenen Internetseiten, über Genussland OÖ, über die Genuss Region Österreich und natürlich über den Dachverband der OÖ Obst- und Gemüseproduzenten auf www.gemueselust.at  sowie tagesaktuell auf der Facebookseite der OÖ Gemüsebauern https://www.facebook.com/gemueselust.

Perfekte Lagerung.
Den Spargel nie offen liegen lassen, weil er dadurch schnell an Feuchtigkeit verliert. Den weißen Spargel sollte man komplett in ein feuchtes Tuch einwickeln. Im Gegensatz dazu braucht der grüne Spargel nicht so viel Feuchtigkeit und die Köpfe sollten aus dem Tuch herausragen. Alle beide bewahrt man am besten im Gemüsefach des Kühlschrankes auf.
Hinweis: Geschälten Spargel kann man in küchenfertiger Form und vorportioniert auch einfrieren und so nach Wunsch längerfristig aufbewahren.

Klassische Zubereitung für weißen und grünen Spargel.
Weißen Spargel unterhalb der Spitze beginnend abwärts schälen. Es dürfen keine Schalenreste am Spargel bleiben. Harte Enden abschneiden. Sodann in kochendem Salzwasser mit etwas Zitronensaft, einem kleinen Stück Butter und einer Prise Zucker je nach Stangenstärke ca. acht bis zwölf Minuten garen. Naturbelassen und unverfälscht ist dieses Gemüse am besten nur mit zerlassener Butter, mit heurigen Kartoffeln, Butterbröseln und gekochtem Schinken zu genießen.
Den grünen Spargel im unteren Drittel schälen, harte Enden abschneiden und im kochenden Salzwasser mit einer Prise Zucker je nach Stangenstärke ca. fünf bis zehn Minuten garen. Sicherheitshalber eine Garprobe machen. Der Spargel sollte bissfest sein. Wenn der Spargel beispielsweise für Salat verwendet wird, diesen nach dem Herausnehmen aus dem Sud mit kaltem Wasser abschrecken, damit er seine schöne Farbe behält.
Weitere Zubereitungsmöglichkeiten für Spargel:

  • grillen
  • braten (in der Pfanne oder im Rohr)
  • dampfgaren
  • in Folie gewickelt im Rohr zubereiten

Tipp: Immer etwas leicht Fetthaltiges zum Spargel essen, um die Verwertung der fettlöslichen Vitamine A und E zu verbessern.

Die passenden Spargelrezepte finden Sie unter Regionale-Rezepte.at z.B. Spargelquiche

Fotocredits: Hamedinger, LK Oberösterreich

AutorIn: Ing. Stefan Hamedinger, LK OÖ, Gemüsebaureferat
Newsbilder
Newsbilder
Newsbilder
Newsbilder
Passwort vergessen?